ActiveBarcode FAQ

Suche:

Office 2007-2016: Ich kann den Barcode nicht mehr verändern nachdem ich einmal das Dokument geschlossen habe.Link

Ich habe ein Dokument mit dem Control erstellt, dieses gespeichert und dann geschlossen. Beim nächsten öffnen kann ich den Barcode Control nicht mehr verändern.
Dies hängt mit den Sicherheitseinstellungen Ihrer Office, Excel, Access oder Word Installation zusammen. Die ActiveX Komponente wird von den Sicherheitseinstellungen blockiert nachdem Sie die Datei neu geöffnet haben.
Sie können dies ändern, indem Sie das Dokument von einem vertrauenswürdigen Speicherort aus öffnen:

1. Klicken Sie auf den Microsoft Office Knopf und öffnen Sie dann die Optionen über den Optionen Knopf..
2. Klicken Sie auf "Vertrauensstellungscenter", dann auf "Einstellungen für das Vertrauensstellungscenter". Wählen Sie nun "Vertrauenwürdige Speicherorte" und klicken Sie auf "Neuen Speicherort hinzufügen".
3. Fügen Sie den Odner Ihres Dokumentes zu den vertrauenswürdigen Speicherorten hinzu.

Lizenz wird nicht angenommenLink

Leider bekommen wir trotz Verwendung der Vollversion eine Fehlermeldung, dass uns die Lizenz fehle..!?
Prüfen Sie zunächst, ob Ihre Lizenzdatei (*.lic) korrekt installiert ist. Für Access ab der Version 2000 benötigen Sie eine Entwicklerlizenz (Enterprise Edition). Access speichert bei diesen Versionen die Lizenzinformation auch in der Datenbank. Nun hat Access den Wechsel des Lizenzstatus von ActiveBarcode nicht wahrgenommen und "denkt" so weiterhin, dass ActiveBarcode nicht lizenziert ist. Wenn Sie testweise eine neue Datenbank erstellen und den Control einfügen, wird dieser korrekt lizenziert sein.

Was Sie jetzt machen: Entfernen Sie kurz ActiveBarcode aus der Datenbank und fügen Sie dann ActiveBarcode wieder genauso ein, wie er vorher eingebunden war. Access überprüft dabei den Lizenzstatus und speichert dieses nun auch korrekt. Bitte vergessen Sie vor solchen Eingriffen niemals Ihre Daten vorher zu sichern.

FNC1 Steuercode im GS1-128, EAN-128, UCC-128Link

Wie verwende ich den FNC1 Steuercode mit ActiveBarcode?
Verwenden Sie den Barcodetypen EAN/UCC 128 AI. An der stelle, an der Sie den FNC1 benötigen, geben Sie einfach <FNC1> ein. ActiveBarcode codiert diese Zeichenkette automatisch als FNC1 Steuerzeichen.

EAN-5Link

Mein Scanner liest den EAN-5 nicht, welcher Fehler liegt vor?
Der EAN-5 kann von Scannern nur im Zusammenhang mit EAN-13 oder EAN-8 (bzw. den entsprechenden UPC Codes) gelesen werden. Dies ist in der Spezifikation der EAN Codes so festgeschrieben.

EAN-2 / EAN-5Link

Ist es beim add-on Code möglich die Klarschriftzeile unterhalb des Codes zu setzen?
Mittels ActiveBarcode nicht. ActiveBarcode stellt die Klarschriftzeile bei EAN-5 und EAN-2 immer korrekt über dem Code dar. Sie können die Klarschriftzeile aber auch ausschalten und diese selbst (z.B. mit einem Script) unter den Barcode schreiben lassen.

Positionierung in einem Word DokumentLink

Wir möchten den Barcode an einer bestimmten Stelle im Word Dokument positionieren. Wie geht das?
Eine genaue Positionierung ist z.B. mittels des Positionsrahmen von Word möglich.

Zu codierenden Text per Makro ändernLink

Wie kann ich die dargestellte Zeichenfolge per Makro verändern?
Sie können die Zeichenfolge im Makro einfach per...
 ActiveDocument.Barcode1.Text = "[HierZeichen/ziffernfolge eingeben]" 
zuweisen. In dieser Zeile wird davon ausgegangen, dass der Control in dem Makro "Barcode1" (defaultwert) heißt und das das Makro in einem Bereich abläuft, in dem der Control bekannt ist.

{CONTROL ACTIVEBARCODE.BarcodeCtrl.\s} im Word Dokument.Link

Der Barcode ist nicht sichtbar und stattdessen steht {CONTROL ACTIVEBARCODE.BarcodeCtrl.\s} in meinem Dokument.
Dies geschieht aufgrund Ihrer Einstellungen in Word. Ändern Sie in den Word Optionen die Einstellung der "Feldfunktionen" auf nicht aktiv. Dann wird der Barcode korrekt als Bild und nicht als "Feldfunktion" angezeigt.

Serienbriefe mit Einbindung von ActiveBarcode?Link

Wir möchten einen Barcode mir auf unsere Serienbriefe drucken. Der Barcode soll aus der Kundennummer der Steuerdaten erstellt werden.
In diesem Fall müssen Sie sich ein Makro schreiben, welches den Seriendruck inkl. der Datenbindung vornimmt. Das folgende Beispiel tut dies. Der Name "pc" (Produktcode) ist in diesem Beispiel der Feldname aus Ihren Steuerdaten. Diese ersetzen Sie mit dem Feldnamen Ihrer Kundennummer.
 Sub MailMerge_example_with_ActiveBarcode()
'
' MailMerge_example_with_ActiveBarcode Makro for Word2000
' Macro shows how to print barcodes in a mail merge.
if MsgBox("Do you want to print mail merged documents?", vbYesNo,
"Question") = vbYes Then
  'counter to zero
  num = 0
  'first record is number one
  ActiveDocument.MailMerge.DataSource.ActiveRecord = 1
  Do
   ' Fill ActiveBarcode text property now
   ActiveDocument.Barcode1.Text=ActiveDocument.MailMerge.DataSource.DataFields("pc").Value
   ' do not prompt for printing...
   Options.PrintBackground = True
   ' print page
   ActiveDocument.PrintOut
   ' recognize old record
   lastone = ActiveDocument.MailMerge.DataSource.ActiveRecord
   ' select next record
   ActiveDocument.MailMerge.DataSource.ActiveRecord = wdNextRecord
   'count
   num = num + 1
   ' check if there are new ones
  Loop While ActiveDocument.MailMerge.DataSource.ActiveRecord <> lastone
  ' notify user
  MsgBox (Str(num) + " pages printed!")
End If
End Sub
Um den Ausdruck zu beginnen, starten Sie dieses Makro. Bei dem normalen Seriendruck wird der Barcode nicht aktualisiert.

In unserem Downloadbereich finden Sie ein vorgefertigtes Seriendruckbeispiel zum download.

ActiveBarcode in Word Tabellen/EtikettenLink

Bei Word gelingt es mir nicht, einen Barcode in eine Tabelle bzw. ein Etikett einzufügen. Der Barcode erscheint immer außerhalb der Tabelle bzw. des Etikettes. Was mache ich falsch?
Die ist nur eine Kleinigkeit, die einem aber viel Kopfzerbrechen bereiten kann. Wenn Sie den Barcode in eine Tabelle oder in ein Etikett einfügen möchten ist die Voreinstellung so gewählt, das ein neues Objekt immer "über den Text" gelegt wird. Dies halt zur Folge, dass der Barcode sich nicht in eine Tabelle ziehen lässt. Er springt immer über oder unter die gewünschte Position. Führen Sie folgende Schritte durch um Abhilfe zu schaffen: nachdem der Barcode in das Dokument eingefügt wurde, klicken Sie diesen mit der rechten Maustaste an. Es erscheint ein Menu an dessen unteren Ende Sie die Funktion Objekt formatieren... auswählen. Es erscheint ein Dialog; hier den Reiter "Position" anklicken. Auf dieser Dialogseite sieht man nun das Feld "Über den Text legen". Das darf nicht ausgewählt sein, wenn Sie den Barcode in eine Tabelle legen wollen. Also bitte dieses Feld so schalten, das kein Kreuz enthalten ist. Nun noch "OK" anklicken und der Barcode sollte innerhalb der Tabelle erscheinen bzw. positionierbar sein.

ActiveBacode in Word-EtikettenbögenLink

Ich möchte mit Word einen gesamten Etikettenbogen mit Barcode bedrucken, die eine fortlaufende Nummerierung haben. Wie mache ich das?
Hierzu verwenden Sie ein Makro. Hier ein ganz einfaches Beispiel, welches Sie als Grundgerüst verwenden können:
 Sub barcodeetiketten()
'
' Erstellen eines Etikettenbogens und automatisches
' Ausfüllen der Etiketten mit Barcodes.
'
' 1. Etikettenbogen erstellen:
' Hier wird ein Bogen mit 8 Etiketten verwendet. Über Name kann der
' Etikettenbogentyp ausgewählt werden...
'
Application.MailingLabel.DefaultPrintBarCode = False
Application.MailingLabel.CreateNewDocument Name:="Herma 4626", Address:="" _
, AutoText:="ExtrasEtikettenErstellen1", LaserTray:=wdPrinterManualFeed
'
' 2. Nun eine For Schleife um die 8 Barcodes zu erzeugen:
'
For i = 1 To 8
'
' Erstellen des Controls:
'
Selection.ParagraphFormat.Alignment = wdAlignParagraphCenter
Set ab=Selection.InlineShapes.AddOLEObject(ClassType:="ACTIVEBARCODE.BarcodeCtrl.1", _
FileName:="", LinkToFile:=False, DisplayAsIcon:=False)

With ab.OLEFormat
.Activate
Set ab = .Object
End With
'
' 3. Zuweisen der Text Property: 
' Dies kann natürlich auch dynamisch erfolgen um Seriennummern o.ä.
' zu erzeugen.
'
ab.Text = "987698769812"
'
'Nächstes Etikett...
'
Selection.MoveRight Unit:=wdCell

Next i

End Sub

Fehler im Seriendruck Beispiel?Link

Ihr Makro für den Seriendruck bringt bei der Ausführung eine Fehlermeldung das der Barcode nicht vorhanden oder bekannt ist.
Dieses Problem tritt auf, wenn Sie mit dem Makro in der Objekthierarchie von Word den ActiveX Control an einem Ort ansprechen, in dem der Control nicht bekannt ist. In Ihrem Fall wird Barcode1 nicht der ActiveX Control sein (weil dort nicht bekannt) sondern ein einfacher Variant. Dieser kennt natürlich die Methoden des Barcode Controls nicht und es gibt die von Ihnen aufgezeigte Fehlermeldung.

Überprüfen Sie folgende Dinge: Ist in dem Dokument der Barcode Control eingebunden? (d.h. in der Word Seite, die Sie als Seriendruck verarbeiten möchten muss ein Barcode sichtbar sein). Heißt dieser Barcode auch "Barcode1" (ist Standard) oder haben Sie ihm einen anderen Namen gegeben?

Wenn das alles stimmt, kommen wir zu dem Makro. Dies muß unter Word an einer Stelle platziert werden, wo auch der Barcode1 Control bekannt ist. Also in dem Dokument und nicht in der Dokumentenvorlage.

Haben Sie eine Demo zu meiner Software ....?Link

Ich möchte ActiveBarcode in meiner Software .... . Gibt es hierfür ein Beispiel bzw. Demo?
Bitte schauen Sie in unserem 'Anwendungsbeispiele' Bereich. Sollten Sie hier kein Beispiel finden, können Sie uns eine Emails schreiben, beachten Sie aber, dass wir zu unserem bedauern nicht jedes Produkt auf dem Markt kennen können. Leider können wir nicht immer Support für allgemeine Fragen zu Fremdprodukten leisten.

Sie können sich einfach die Testversion downloaden und ausprobieren, ob unsere Software Ihren Anforderungen entspricht und mit Ihrer eingesetzen Software so zusammenarbeitet, wie Sie es wünschen.

Schwarzer BlockLink

Ich möchte mit meiner Entwicklungsumgebung den ActiveBarcode Control nutzen. Das Problem ist es, dass man den Barcode nicht sieht, sondern nur eine schwarze Fläche.
Die Defaultfarben für das Objekt wurden von Ihrer Entwicklungsumgebung unglücklich gewählt. Im Objektinspektor können Sie die Eigenschaften der Komponente anpassen. Stellen Sie die Hintergrundfarbe (Backcolor) auf Weiß (clWhite).

Microsoft Publisher 98 und neuerLink

Kann ich ActiveBarcode mit dem MS Publisher in den Versionen 98 und neuer verwenden?
Bei den Versionen ab 98 funktioniert der ActiveBarcode Control leider nicht. Microsoft Publisher ist kein ActiveX Container und kann Controls nicht in Dokumente einfügen.

Um einen Barcode in Ihr Publisher Dokument einzufügen, verwenden Sie am besten unseren ActiveBarcode Generator.

Microsoft Publisher 97Link

Kann ich ActiveBarcode mit dem MS Publisher 97 verwenden?
Bei der Version 97 können Sie den Active Barcode Control in ein Dokument einfügen. Jedoch wird das Objekt dennoch nicht korrekt von Publisher unterstützt. D.h. Sie werden einige seltsame Dinge mit dem Objekt erleben. Bei jeder Änderung der Eigenschaften inkl. der Größe des Active Barcode Objektes verändert sich die Größe und Position des Objektes scheinbar willkürlich. Man kann sich jedoch den Barcode mittels "rechter Maustaste" -> Active Barcode Objekt -> Properties wie gewünscht einstellen. Nun wird der Barcode seine Position und Größe willkürlich verändert haben. Mittels "rechter Maustaste" -> Objekt vergrößern/verkleinern stellen Sie die gewünschte Größe ein. Im Gegensatz zu der direkten Veränderung der Größe scheint diese Funktion problemlos zu arbeiten. Nach der Größeneinstellung verschieben Sie dann den Barcode noch auf seine gewünschte Position in dem Dokument. Auch bei dem Publisher 97 empfiehlt es sich z.Z. statt dem ActiveBarcode Objekt lieber unseren ActiveBarcode Generator zu verwenden.

Gleicher Barcode beim zweiten Zugriff über die 'Picture' EigenschaftLink

Ich verwende ActiveBarcode unter Delphi in einer Kundenmaske. Nun rufe ich die Kundenmaske auf und drucke den Barcode. Dies funktioniert. Nun schließe ich die Kundenmaske und rufe einen anderen Kunden auf, drucke den Barcode und es erscheint der selbe Barcode wie vom vorherigen Kunden. Wo liegt das Problem?
Durch einfügen folgender Zeile vor dem erzeugen des neuen Barcodes wird es funktionieren:
 Barcode1.Picture.CleanupInstance; 

Lizenzierung wird von Delphi nicht angenommenLink

Ich kann trotz lizenziertem ActiveBarcode mit Delphi keine EXE Dateien erzeugen. Ich erhalte immer die Fehlermeldung, dass die meine Registrierung nicht in Ordnung ist. Dies verwundert mich, da ich die Vollversion installiert habe!?
Bitte überprüfen Sie zunächst, ob Sie auf dem Entwicklungsrechner die Lizenzdatei *.lic korrekt im Verzeichnis von ActiveBarcode installiert haben. Hinweise hierzu finden Sie in der Email mit dem Downloadlink der Vollversion oder - wenn Sie die Lieferung per Post erhalten haben - auf dem gelben Informationsblatt, welcher der Lieferung beilag.

Nun starten Sie Ihre Entwicklungsumgebung. Öffnen Sie NICHT Ihr Projekt. Entfernen aus der Entwicklungsumgebung (dem Package) den ActiveBarcode Control. Compilieren Sie das Package, so dass der Control wirklich entfernt wird. Nun fügen Sie den Control wieder in das Package ein. Nun wird auch die korrekte Lizenzinformation in der Entwicklungsumgebung gespeichert. Jetzt können Sie Ihr Projekt wieder öffnen und neu erzeugen.

Barcode control nicht veränderbarLink

Ich versuche den Barcode zu verändern, aber es geht nicht! Ich kann den Barcode auch nicht verschieben oder in der Größe ändern. Was mache ich falsch?
Um den Barcode (bzw. ein Steuerelement) bearbeiten zu können, müssen Sie sich im Entwurfsmodus befinden.
Verwenden Sie hierzu z.B. diesen Button Design Mode um in den Entwurfsmodus zu wechseln.

Barcode bleibt beim Serienausdruck immer gleich (VBA)Link

Ich möchte ActiveBarcode mittels einer Schleife mit fortlaufenden Nummern ausdrucken. Auf dem Bildschirm wird der Barcode auch immer korrekt angezeigt, der Ausdruck jedoch erzeugt auf jeder Seite den gleichen Barcode, d.h. die Seriennummer wird nicht übernommen. Was kann ich tun?
Excel scheint bei einem Ausdruck per Makro die Änderung des Controls nicht in den Ausdruck zu übernehmen. Sie können jedoch Excel dazu zwingen, den Barcode neu zu zeichnen, indem Sie ihn einfach in der Größe manipulieren:

Temp = Barcode1.Width
Barcode1.Width = 10
Barcode1.Width = Temp
Also einmal das Objekt verkleinern (10) und dann wieder auf den ursprünglichen Wert zurücksetzen. Auf diese Art können wir das Problem einfach beheben. Diesen Code müssen Sie für jeden Barcode auf der Seite vor dem eigentlich Ausdruckbefehl einfügen und dabei natürlich den Namen des Barcode Objekts anpassen.

Barcode in eine ZelleLink

Ich möchte den Barcode innerhalb einer Zelle und nicht als Zeichnung darstellen. Geht das?
Unseres Wissens ist es mit Excel nicht möglich ein Steuerelement (also auch ActiveBarcode) in eine Zelle zu hinterlegen.

Sie können aber den Control exakt auf eine Zelle positionieren, so dass Sie den gleichen Effekt erzielen. Dies können Sie sowohl manuell als auch per Makro machen. Hier ein kurzer Auszug für ein solches Makro:

' Zellengröße auslesen
MyHeight = Range(CurrentCell).Height
MyWidth = Range(CurrentCell).Width
MyTop = Range(CurrentCell).Top
MyLeft = Range(CurrentCell).Left

' Zeilenhöhe erweitern auf 30 pixel (Wert ggf. nach Wunsch ändern)
Range(CurrentCell).RowHeight = 30

' Barcode genau über einer Zelle einfügen
ActiveSheet.OLEObjects.Add(ClassType:="ACTIVEBARCODE.BarcodeCtrl.1", Link:=False _
, DisplayAsIcon:=False, Width:=MyWidth, Height:=30, Top:=MyTop, Left:=MyLeft).Select

Weitergabe einer Access AnwendungLink

Sie geben an, dass EXE Dateien mit Ihrem ActiveBarcode ohne Lizenzgebühren weitergegeben werden dürfen. Gilt das auch für als 'ausführbare Datei' kompilierte Datenbanken von MS-Access?
Seit Access Version 2000 ist dies möglich. Die Lizenzinformation wird in einer als 'ausführbaren Datei' kompilierten Datenbank (ACCDE, MDE) gespeichert. Wenn Sie Ihre Datenbank in dieser Form ohne die Lizenzdatei ausliefern sind keine weiteren Lizenzgebühren fällig.

Barcodes druckenLink

Wie kann ich Barcodes drucken?
Wenn Sie nur einfache Druckaufgaben zu erledigen haben, können Sie Barcodes am schnellsten mit dem ActiveBarcode Generator drucken. Bitte schauen Sie in unserem Anwendungsbeispiele Bereich. Dort finden Sie verschiedene Schritt-für-Schritt Anleitungen für diesen Zweck.

Ansonsten platzieren Sie das Steuerelement einfach in einem Dokument dorthin, wo Sie es gedruckt haben möchten - bei Access platzieren Sie das Steuerelement z.B. einfach auf ein Formular oder Report. Genauso geht's auch mit Visual Basic: Einfach das Steuerelement auf eine "Form" platzieren und mit der Anweisung "Form1.Print" wird der Barcode zu Papier gebracht.
Für Entwickler: Es gibt die Picture-Eigenschaft, die es Ihnen ermöglichst, Barcodes so zu behandeln und zu drucken, wie Sie es vom Image-Objekt her kennen. Visual Basic Entwickler werden möglicherweise folgenden Code einsetzen:

Printer.PaintPicture Barcode.Picture, 0, 0
Printer.EndDoc

Muster in den schwarzen BalkenLink

Beim Ausdruck sind die schwarzen Balken des Codes nicht durchgehend Schwarz sondern haben ein Muster!?
Dies deutet darauf hin, dass Sie für den Barcode eine andere Vordergrundfarbe als schwarz verwenden. Ändern Sie die Farbe des Barcodes auf schwarz/weiß mittels des Eigenschaftendialogs oder der Eigenschaften ForeColor und Backcolor.

'size error'Link

Was bedeutet es, wenn 'size error' erscheint?
'size error' bedeutet, dass die Zeichenfläche für den Barcode nicht ausreicht. Machen Sie einfach den Control etwas breiter.

'text error'Link

Statt eines Barcodes erscheint nur der Hinweis 'Text Error'.
Der Hinweis "Text Error" besagt, dass der dem Text Property zugewiesene Wert nicht zu dem gewählten Barcode passt, z.B. wenn Sie 14 Ziffern bei einem EAN-13 Code eingeben oder Buchstaben mit einem rein numerischen Code darstellen möchten.

Barcodes rotierenLink

Für meine Anwendung muss ich den Barcode senkrecht darstellen. Ist das möglich?
Ja, schauen Sie sich hierzu die Eigenschaft "Rotate" an.

Größenänderungen des BarcodesLink

Warum ist es nicht möglich, die Größe des Barcodes völlig willkürlich zu ändern? Wenn ich die Größe ändere, wird der Barcode nicht automatisch jeder Größenveränderung angepasst.
Das Steuerelement selbst kann in jede beliebige Größe gebracht werden. Aber der Inhalt des Steuerelements - der Barcode - muss dabei maschinenlesbar bleiben. Daher müssen einigen Regeln genüge getan werden, die exakt beschreiben, welche Breite die Balken und Freiräume haben dürfen. Aus diesem Grund können Sie die Höhe des Steuerelements beliebig ändern, weil dies keinen Einfluss auf die Balken und die Freiräume hat. Nicht so bei der Breite: hier verwendet ActiveBarcode immer das größtmögliche Darstellung des Barcodes, der den o.g. Regeln entspricht. Daher können Sie beobachten, dass eine Veränderung der Steuerelement-Breite u.U. keinen Einfluss auf die Darstellung des Barcodes bewirkt und der Barcode erst durch eine nochmalige Änderung der Steuerelement-Breite ebenfalls verändert wird.

Weiterführende Informationen:
ActiveBarcode stellt die Barcodes immer pixelgenau entsprechend der vorliegenden Auflösung (Bildschirm oder Drucker) dar. Ein Strich entspricht dann immer einem vielfachen von einem Pixel. Die schmalste Darstellung enspricht dann für einen dünnen Strich genau 1 Pixel. Die nächst breitere Darstellung 2 Pixel usw. Daraus resultierend sind "Sprünge" in der Breite des Barcodes beim verbreitern zu sehen.

Zwischengrößen (z.B. 1,5 Pixel je dünnem Strich) sind nicht möglich: Würde man einen Barcode mit pixelgenauer Darstellung als Grundlage für eine Skalierung beliebiger Größe nehmen, würde das Verhältnis der Strichstärken nicht mehr einheitlich sein: z.B. dünne Striche wären mal 1 Pixel und mal 2 Pixel breit um die gewünschte Barcodebreite zu erreichen. Der Barcode wäre nicht oder nur noch schwer lesbar und so nicht im laufenden Betrieb einsetzbar.

ActiveBarcode erstellt also immer den Barcode so, dass er auf der zur Verfügung stehenden Zeichenfläche mit der zur Verfügung stehenden Auflösung optimal und vor allem scannbar erstellt wird.

Deshalb kann es bei längeren Barcodes und wenig zur Verfügung stehemdem Platz zu erheblichen Differenzen zwischen vorgegebener Breite und resultierendem Barcode kommen.

Ein Beispiel: Die Zeichenfläche ist 10cm breit und Sie haben 96dpi gewählt.
Durch die Breitenangabe von z.B. 10cm und 96DPI ist die nutzbare Fläche etwa 380 Pixel breit. Auf diese Fläche muss der Barcode passend gezeichnet werden. Je nachdem, wie viele Zeichen codiert werden sollen, werden mehr oder weniger Striche benötigt. Nehmen wir einmal an, der gewünschte Barcode benötigt für die Darstellung der Striche mindestens 200 Pixel. Wenn man diesen Barcode nun vergrößert (breiter) darstellen möchte, muss man die Strichbreite verdoppeln. Einfach mit 1,5 multiplizieren geht nicht, denn halbe Pixel sind nicht darstellbar und ein Interpolieren würde zu nicht oder schlecht scanbaren Barcodes führen. Eine Verdoppelung der Strichbreite würde aber 400 Pixel in der Breite benötigen und kann auf der gewählten Fläche (10cm, 96dpi, 380 pixel) nicht dargestellt werden. Also wird der Barcode mit 200 Pixeln und entsprechendem Freiraum dargestellt.

Abhilfe ist hier möglich, indem Sie die Auflösung höher wählen. 96dpi sind für einen Ausdruck sehr wenig. Je höher die Auflösung, desto mehr Variationen in der Breite sind möglich.

Schriftgröße ändernLink

Wie kann man die Schriftgröße verändern?
Die Schriftgröße ist in der Property "Font" festgelegt. Sie können diese Eigenschaft direkt ändern (z.B. bei Entwicklungstools) oder über den Eigenschaftendialog (z.B. bei Word: Rechte Maustaste auf dem Barcode -> Activebarcode Objekt -> Eigenschaften/Properties).

SpeichernLink

Kann man den Barcode in verschiedenen Größen als Bitmap speichern?
Ja, über die Funktion SaveAsBySize können Sie Bitmaps in verschiedenen Größen und Formaten speichern.

Fehler bei InstallationLink

Ich bekomme ActiveBarcode nicht installiert!
Sollten während der Installation Fehler auftreten, so stellen Sie bitte zunächst sicher, dass Sie immer die aktuelle Version verwenden. Sollten weiterhin Probleme auftreten, so senden Sie bitte einen Fehlerbericht per Email an uns. Das Setup-Programm gibt detaillierte Auskunft über evtl. aufgetretene Fehler während der Installation; diese liefern uns wichtige Hinweise um Ihnen weiterhelfen zu können.

Visual Basic, Delphi und andere EntwicklungsumgebungenLink

Ich möchte eine Anwendung mit dem ActiveBarcode Control entwickeln. Welche Lizenz ist für mich die richtige?
Als Entwickler benötigen Sie die "Entwicklerlizenz" (alle Enterprise Editionen). Die damit erstellten EXE Programme können Sie ohne weitere Lizenzgebühren weitergeben. Sie liefern den Kunden Ihre Software (EXE Datei) und unseren ActiveBarcode (activebarcode.ocx) OHNE Lizenzdatei aus.
WICHTIG: Ihre Lizenzdatei (*.lic) dürfen Sie NICHT weitergeben.

Testphase verlängernLink

Wie kann ich die 30 Tage Testphase verlängern?
Eine Verlängerung der 30 Tage Testphase ist leider aus technischen Gründen nicht möglich. Sie könnten die Software jedoch auf einem anderen Rechner installieren und dort die 30 Tage Testphase nutzen und so ausprobieren ob unsere Software Ihren Anforderungen entspricht.

Hinweise und das Kreuz im Barcode in der TrialLink

Wie kann ich die abstellen?
Erwerben Sie bitte eine Lizenz für ActiveBarcode.

Es wurde eine neue Version und damit auch eine neue LIC-Datei eingeführtLink

Was bedeutet das für die Programme, die ich bereits (mit einer älteren LIC Datei) erstellt habe?
ActiveBarcode ist abwärtskompatibel - das bedeutet, dass ältere Programme (EXE-Dateien), die Sie mit einer alten Version von ActiveBarcode erstellt haben, problemlos auch mit der aktuellen Version weiterarbeiten! Sie brauchen sie nicht erneut zu kompilieren/erzeugen. Wenn Sie hingegen die neue ActiveBarcode Version zum Entwickeln nutzen möchten oder wenn Sie ActiveBarcode bisher im Zusammenhang mit der LIC-Datei benutzt haben (z.B. für Access 97 Anwendungen), müssen Sie natürlich auf die neue LIC-Datei updaten, da die alte Lizenz Sie nicht zur Nutzung der neuen Version in dieser Weise berechtigt.

Die Picture Eigenschaft nicht aktualisiert oder gar nicht besetztLink

Ich habe das Problem, dass die Barcode.Picture Eigenschaft noch keinen Wert besitzt und ein Fehler tritt auf.
In zeitkritischen Situationen ist es immer sinnvoll mittels eines Aufrufes von der Methode 'CreatePictureBySize' das Picture zu füllen. Die garantiert die korrekte Besetzung der Picture Property.

Crystal ReportLink

ActiveBarcode lässt sich zwar als Objekt in Crystal Reports einfügen, aber die Eigenschaften lassen sich nicht bearbeiten/verknüpfen?
Crystal Report scheint nicht in der Lage Eigenschaften eines ActiveX Steuerelements zu verknüpfen. Somit müssen Sie dies direkt aus Ihrem Visual Basic Programm erledigen.

EN 797Link

Ich möchte einen Barcode des Typs 'EN 797' erstellen. Kann ich das mit ActiveBarcode?
EN 797 ist die Norm des EAN/UPC Codes. ActiveBarcode unterstützt diese Codefamilie u.a. mit EAN-13, EAN-8, UPC-E, UPC-A.

EN 798Link

Ich möchte einen Barcode des Typs 'EN 798' erstellen. Kann ich das mit ActiveBarcode?
EN 798 ist die Norm des Codabar. Diesen Code unterstützt ActiveBarcode.

EN 799Link

Ich möchte einen Barcode des Typs 'EN 799' erstellen. Kann ich das mit ActiveBarcode?
EN 799 ist die Norm des Code 128. Diesen Code unterstützt ActiveBarcode.

EN 800Link

Ich möchte einen Barcode des Typs 'EN 800' erstellen. Kann ich das mit ActiveBarcode?
EN 800 ist die Norm des Code-39. Diesen Code unterstützt ActiveBarcode.

EN 801Link

Ich möchte einen Barcode des Typs 'EN 801' erstellen. Kann ich das mit ActiveBarcode?
EN 801 ist die Norm des Code 25 Interleaved. Diesen Code unterstützt ActiveBarcode.

Automatische Breite des Controls?Link

Ist es möglich, die Breite des Controls dynamisch an die (aufgrund des Textes) erforderliche Breite einzustellen ?
Sie können eine Funktion die dies erledigt selbst herstellen (z.B. im OnChange für die Text Property). Mittels der Property "IsSizeOk" können Sie herausfinden ob der Barcode dargestellt werden kann oder nicht. Durch verändern der Width können Sie sich dann schrittweise oder duch eine Annäherungstechnik schnell den richtigen Wert errechnen.

Prüfziffer auslesenLink

Ich erzeuge einen EAN-13 Code. Für den Datenabgleich zwischen Scanner und Datenbank brauche ich auch die Prüfziffer. Gibt es eine Möglichkeit diese auszulesen?
Die Prüfziffer des EAN-13 finden Sie in der Property "Checksum".

ActiveBarcode ist besser als Schriftarten (True Type Fonts)Link

Ich suche eine Schriftart mit der ich Barcodes darstellen kann. Können Sie mir weiterhelfen?
Eine Schriftart haben wir nicht, da sie nur eine statische Darstellung ermöglicht und nur einfache Barcodetypen abdecken kann. Mit einer Schriftart können z.B. keine Prüfziffern automatisch erstellt werden - es muss jedes mal die Prüfziffer extra mit einem externen Programm berechnet werden - und eine Anbindung an eine Datenbank dürfte Probleme bereiten: Für jeden Barcode müssen Sie erst einen kryptischen Code berechnen und ggf. noch die Prüfziffer erstellen lassen, dann das ganze kopieren und mit dem richtigen Barcodefont versehen - nein, so etwas erscheint uns nicht zeitgemäß und praxistauglich. Unser Lösungsansatz geht einen weitaus flexibleren Weg: ActiveBarcode wird als Steuerelement eingesetzt und bietet damit als eigenständige, vollprogrammierbare Komponente wesentlich mehr Möglichkeiten!

Unterstützte SoftwareLink

Welche Programme arbeiten mit dem ActiveBarcode Control zusammen?
Alle aktuellen Programme, die ActiveX Steuerelemente unterstützen. Das sind z.B. Access, Excel, Word, Internet Explorer, FrontPage, Visual FoxPro, Visual C++, Visual C#, Visual J++, Visual Basic, Visual Basic für Anwendungen (VBA), PowerBuilder, C++Builder, Delphi uvm. Ansonsten probieren Sie dies anhand unserer Trialversion einfach aus.

Fehler 429 beim "Verpackungs- und Weitergabe-Assisten" von Visual BasicLink

Ich habe ein Testprojekt unter VB erstellt. Mit den "Verpackungs- und Weitergabe-Assisten" habe ich ein Setuppaket erstellen wollen. Nach der Kompilierung kommt die Fehlermeldung 429 und es wird abgebrochen!?
Folgendes Dokument von Microsoft behandelt genau dieses Problem von dem "Weitergabeassistenten" von Visual Basic: http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;en-us;255726

Steuerzeichen im Code 128, EAN-128, GS1-128, UCC-128Link

Wie kann ich Steuerzeichen wie z.B. ein TAB oder CR (Enter) verwenden?
Sie können Steuerzeichen als Klartext innerhalb spitzer Klammern verwenden. Weitere Info und eine Auflistung der Steuerzeichen finden Sie hier: Steuerzeichen in Barcodes verwenden

Fehlermeldung ASP 0178Link

Ich erhalte folgende Fehlermeldung, was ist zu tun?
Serverobjekt- Fehler 'ASP 0178 : 80070005'
Server.CreateObject-Zugriffsfehler
/activebarcode/barcodeimage.asp, line 167
Server.CreateObject konnte beim Überprüfen der Berechtigungen nicht aufgerufen werden. Der Zugriff auf dieses Objekt wurde verweigert.
Das OCX File hat keine Ausführen- und Leseberechtigung für IUSR_xxxxxx, und zwar konkret beim direkten Aufruf der barcodeimage.asp wenn dann das OCX nicht für IUSR_XXX lesbar ist.

ASP Fehler 250Link

Script Engine Exception = Anwendungseinstellungen nicht korrekt.
"Script Engine Exception" deutet darauf hin, das die Anwender-Einstellung für das Verzeichnis indem das Script läuft nicht korrekt gesetzt sind. Starten Sie hierfür den Internetdienst-Manager und stellen sicher, dass für das Verzeichnis \activebarcode die Ausführberechtigung "Scripte und ausführbaren Dateien" gesetzt sind. Ggf. muss erst eine Anwendung erstellt werden. Als Anwendungsnamen können Sie einen belibigen wählen. "ActiveBarcode" bietet sich an. Anwendungsschutz: Niedrig (IIS-Prozess).

Personal Web ServerLink

Funktioniert die Erstellung der Barcodes mit dem Personal Web Server (PWS)?
Ja, das haben wir gestest und es funktioniert problemlos.

Fehler in der Word Seriendruckdemo?Link

Wenn ich Ihre Testdatei starten möchte, dann bekomme ich die Meldung das die Makros in diesem Projekt deaktiviert sind?
Dies liegt nicht an unserem Makro sondern an den Sicherheitseinstellungen von Word. Bitte öffnen Sie das Dokument an einem "vertrauenswürdigen Speicherort" oder stellen Sie die Sicherheitseinstellungen mindestens auf "Mittel", um das Makro starten zu können

ActiveBarcode Version 4.xLink

Kann ich Version 4.10 von ActiveBarcode auch mit dem IIS einsetzten?
Diese Funktinalität ist erst ab Version 5 und nur in der Enterprise Edition verfügbar.

DLT BänderLink

Wir benötigen Barcodes für DLT-Bänder. Welchen Codetyp muß ich dafür auswählen?
Der Barcode für DLT-Bänder wird mit dem Code-39 dargestellt. ActiveBarcode unterstützt den Code-39. Wählen Sie diesen aus, um die entsprechenden Barcodes zu erstellen.

Zeitliche Begrenzung?Link

Gibt eine zeitliche Begrenzung für die Nutzung von ActiveBarcode? Läuft die Lizenz irgendwann ab und muss dann erneuert werden?
Nein, die Nutzung der Software ist zeitlich nicht begrenzt.

Neue Properties werden nicht angezeigtLink

Nach einem Update wird mir die neue Property ... (z.B. Rotate) nicht angezeigt. Was ist hier falsch gelaufen?
Die Office Programme speichern Einstellungen und auch die Eigenschaften von Controls in temporären Dateien ab. Nach dem Update von ActiveBarcode greift Excel/Word nun immernoch auf die nunmehr veralteten temporären Informationen zu und erkennt so die neuen Funktionien nicht selbständig. Räumen Sie einmalig die temporären Dateien von Windows auf und dieses Problem wird beseitigt. Verwenden Sie hierzu z.B. die Windows Anwendung "Datenträgerbereinigung" aus dem Menü "Programme - Zubehör - Systemprogramme".

Sollte dies noch nicht helfen, suchen Sie nach der Datei 'barcodelib.exd' auf Ihrer Festplatte. Diese Datei müßte sich in einem temporären Ordner für das entsprechende Programm (z.B. Word, Excel) befinden. Löschen Sie diese Datei.

ASP Fehlermeldung wegen LizenzLink

Ich habe die AB Vollversion installiert und möchte diese mit ASP einsetzen. Beim Aufruf des barcodeimage.asp erhalte ich folgende Fehlermeldung:
Serverobjekt- Fehler 'ASP 0177 : 80040112'
Server.CreateObject-Fehler
/activebarcode/barcodeimage.asp, line 184
Keine Lizenz für die Verwendung dieser Klasse vorhanden
Die Fehlermeldung deutet darauf hin, dass der ActiveBarcode Control (Steuerelement) die Lizenzdatei (ActiveBarcodeDeveloper.lic) nicht auffinden kann. Kopieren Sie die Lizenz-Datei in das Verzeichnis in dem auch der ActiveBarcode.ocx liegt. Stellen Sie sicher dass der IIS auf die Lizenzdatei lesend zugreifen kann (IUSR_xxxx). Wenn Sie alle Punkte der Installations-Anwendung beachtet und überprüft haben starten Sie den IIS mit IISRESET neu.

Klarschriftzeile zu kleinLink

Im Entwurfsmodus des Berichtes habe ich die Schriftgröße wunschgemäß eingestellt. Sobald ich allerdings den Bericht aufrufe, erscheint die Schrift unter dem Barcode winzig klein.
Access nutzt bei der Druckausgabe die gewählte Druckerauflösung und bei der Entwurfsansicht die Bildschirmauflösung. Deshalb gibt es bei bei diesen beiden "Ansichten" in der Regel immer extreme Unterschiede, da der Drucker normalerweise immer eine viel höhere Auflösung hat als der Bildschirm.

Access läßt also den Barcode Control beim Ausdruck eine höhere Auflösung benutzen. Dadurch erscheint die gewählte Schriftgröße natürlich viel zu klein. Abhilfe: Stellen Sie die Schriftgröße der Klarschriftzeile weit größer ein als man es im Entwurf erwarten würde. Das sieht in der Entwurfsansicht sicherlich unschön aus oder führt sogar zu einem "Size Error", aber das macht nichts, denn auf den Ausdruck kommt es an.

Sie können die erforderliche Schriftgröße ausrechnen. Der Bildschirm hat in der Regel 72dpi. Das setzt man ins Verhältnis zur Druckauflösung (diese ist in der Regel bestimmend für einen Bericht). Also z.B. Schriftgröße = Bildschirmschriftgröße / Bildschirmauflösung * Druckerauflösung

Bei 600dpi Druckerauflösung, 72dpi Bildschirmauflösung und einer Schriftgröße 14 wäre das z.B.
14 / 72 * 600 = 116,6

EAN-TU (Trade Unit)Link

Einer unserer Kunden benutzt den Barcode EAN-Code TU. Wie können wir diesen Code erstellen?
Der EAN-TU (Trade Unit) ist eine andere Bezeichnung für den EAN-14. ActiveBarcode unterstützt diesen Code. Die Trade Unit selbst kann auch ein Teil eines UCC/EAN-128 mit dem Application Identifier (01) sein. ActiveBarcode unterstützt auch diesen Code.

IMEILink

Welche Barcode-Symbologie wird für den IMEI Code verwendet?
Die IMEI (International Mobile Equipment Identity) Nummer selbst ist kein eigenständiger Barcodetyp. Die Darstellung der IMEI Nummer als Barcode unterliegt scheinbar auch keinem eindeutigen Standard, so wird z.B. bei einem uns vorliegenden "alten" Motorola Mobiltelefon die IMEI mittels des Code128B dargestellt.

RuhezoneLink

Wieviel Millimeter weissen Rand um einen Barcode benötigt ein Barcode Lesegerät?
Die Ruhezone muß mindestens 10x die Breite eines Moduls betragen. Die breite eines Moduls entspricht dem schmalsten Strich (schwarz oder weiss) in einem Barcode. Ist der schmalste Strich z.B. 0,2mm breit, sollte die Ruhezone mindestens 2mm betragen.

Elektronische LieferungLink

Was erhalte ich bei elektonischer Lieferung?
Bei elektronischer Lieferung erhalten Sie eine E-Mail mit mit einem Downloadlink für das Programmpaket und Ihre Lizenz(en).

LieferzeitenLink

Wie sind Ihre Lieferzeiten?
In der Regel liefern wir werktags innerhalb 24 Stunden aus. Bei elektronischer Lieferung erhalten Sie Ihre Lizenz i.d.R. noch am gleichen Tag.

ZahlungskonditionenLink

Welche Zahlungskonditionen bieten Sie an?
MyCommerce Share-It (divere Zahlunsoptionen, z.B. Kreditkarte) Vorkasse (Überweisung)
Auf Rechnung (nur Firmen und Behörden), sofort ohne Abzug zahlbar.

UpgradesLink

Ich habe die Standard Edition erworben und möchte auf die Enterprise Edition upgraden. Geht das? Was kostet dies?
Ja, das ist kein Problem. Bitte lesen Sie hierzu unsere Hinweise unter Software-Upgrade.

RückgabeLink

Kann ich die gekaufte Vollversion innerhalb einer bestimmten Frist zurückgeben, z.B. weil die Software meine Bedürfnisse nicht abdeckt?
Nein. Wir stellen Interessenten eine kostenlose freie 30-Tage Testversion von ActiveBarcode zur Verfügung. Sie können diese kostenlos und unverbindlich aus unserem Downloadbereich downloaden. Diese Testversion ist in den Funktionen nicht eingeschränkt. Es wird lediglich ein Texthinweis in den Barcode eingeblendet. Die Barcodes sind dennoch problemlos scan- und testbar. Die Testversion verhält sich wie die Enterprise Edition. Sie können den vollen Umfang von ActiveBarcode testen.

Wir ermuntern Sie dazu, unser Produkt vor dem Kauf zu testen. Probieren Sie aus, ob unser Produkt für Ihre Bedürfnisse passend sind.

Weil wir diese kostenlose Testversion, wie oben beschrieben anbieten, akzeptieren wir die Rückgabe von Lizenzen bzw. Softwareprodukten nicht.

Mac OS XLink

Bieten Sie auch eine Barcode Software für Mac OS X an?
Nein, leider bieten wir noch keine Software für Mac OS X an.

Sie können unter OS X mit VM Ware Fusion Windows Anwendungen unter OS X auf dem Mac laufen lassen. Die ActiveBarcode-Anwendung ist somit verwendbar. Wenn Sie also auch über ein Windows System verfügen, können Sie mit ActiveBarcode die Barcodes als Bilddatei (z.B. TIFF, GIF, PNG, WMF, EMF) erzeugen und auf Ihrem OSX System verwenden.

Der Barcode lässt sich nicht bewegenLink

Er ist mitten im Dokument platziert. Ich hätte ihn gerne ganz rechts oben. Word lässt da aber nichts zu. Können uns helfen?
Klicken Sie mir der rechten Maustaste in den Barcode. Wählen Sie "Steuerelement Formatieren". Klicken Sie auf den Reiter "Layout", dann wählen Sie "vor den Text" oder "Passend". Stellen Sie darunter die Ausrichtung auf "Andere" ein. Klicken Sie auf OK. Nun können Sie den Barcode frei positionieren.

Seriendruck-MakroLink

Ich verwende Ihr Seriendruck-Makro. Aber beim Ausdruck bleibt der Barcode immer der gleiche. Was kann ich tun?
Das kann zwei Gründe haben:

1. Sie müssen den Ausdruck über das Makro starten. Wenn Sie dies nicht gemacht haben, passiert genau das, was Sie beschreiben.

2. Sie haben in dem Makro nicht den entsprechenden Wert dem Barcode zugewiesen. Das ist diese Codezeile:
 ActiveDocument.Barcode1.Text = ActiveDocument.MailMerge.DataSource.DataFields("Productcode").Value 
Statt "Productcode" müssen Sie hier den entsprechenden Feldbezeichner eintragen.

Zelle mit dem Barcode verknüpfenLink

Kann ich eine Zelle mit dem Barcode Objekt verknüpfen, so dass der Barcode immer den Wert dieser Zelle codiert?
Ja. Gehen Sie wie folgt vor: Öffnen Sie den Eigenschaftendialog von Excel für den Barcode Control. Klicken Sie ggf. nun einmal auf das Barcode Objekt, damit dieses aktiviert wird. In dem Eigenschaftendialog sehen Sie nun den Objektnamen des Barcode Objektes. Darunter stehen die Eigenschaften des Objektes. Hier finden Sie auch die Eigenschaft "LinkedCell", welche eine Verknüpfung des Barcodes mit dem Inhalt einer Zelle ermöglicht. Tragen Sie hier die gewünschte Zelle sein (z.B. Z3S17, was Zeile 3, Spalte 17 entspricht). Excel wandelt dies ggf. automatisch in die richtige Form um. Schon ist der Barcode mit dem Inhalt einer Zelle verknüpft. Weitere Informationen finden Sie auch in unserem "BEISPIELE" Bereich.

ProvideXLink

Ich verwende ActiveBarcode in meiner mit ProvideX erstellten Anwendung und möchte diese weitergeben. Welche Lizenz ist für mich die richtige?
ProvideX bietet Ihnen beide Möglichkeiten. Sie können sowohl je installiertem PC eine Benutzerlizenz erwerben und diese auf dem PC installieren/verwenden oder Sie können eine Entwicklerlizenz (Enterprise Edition) verwenden.

Wenn Sie mit Benutzerlizenzen arbeiten möchten, z.B. wenn Sie Ihr Produkt nur einmal verkaufen, brauchen Sie innerhalb Ihrer Anwendung keine Anpassung für die Lizenzierung vornehmen.

Wenn Sie die Entwicklerlizenz verwenden, müssen Sie Ihr Programm so anpassen, dass Sie die Lizenz in das Produkt integriert wird. Andere Compiler machen dies automatisch (Visual Basic, etc.). Bei ProvideX müssen dies einmal selbst per Hand vornehmen. Eine Beschreibung hierzu finden Sie auf Herstellerseite: http://www.pvx.com/documentation/how_to/ole/ole.htm

Barcode vor dem Ausdruck automatisch aktualisierenLink

Wir möchten unseren Schriftverkehr mit einem Barcode kennzeichnen. Dieser Barcode soll automatisch, ohne weitere Mitarbeit des Bearbeiters, in jedes Schreiben, eingefügt werden. Wie geht das?
Sie fügen zunächst das ActiveBarcode Steuerelement in Ihr Dokument ein. Positionieren Sie den Barcode nach Ihren Wünschen und stellen Sie die Grundeigenschaften wie z.B. Barcodetyp, Schriftgröße der Klarschriftzeile u.ä. ein.

Hinweise zum Einfügen des Steuerelements in ein Word Dokument finden Sie in unseren Beispielen: /howto/word.html. Auf dieser Seite finden Sie auch einen Link zu einem Flash Video, welches die Vorgehensweise weiter verdeutlicht.

Wenn Sie den Barcode in Ihr Dokument eingebunden haben können Sie den Barcode vor dem Ausdruck mit einem einfachen VBA Makro aktualisieren. Hierzu wird ein einfacher Kniff verwendet. Mittels des Makros wird der Ausdruck abgefangen, vorher nun der Barcode aktualisiert und dann der Ausdruck fortgeführt.

Fügen Sie folgendes Makro in der "ThisDocument" Sektion in Ihr Dokument unter ein:
 Private Sub SetBarcode()
'Set the barcodes content (text property)
Barcode1.Text = Date
End Sub

Sub FilePrint() ' replaces normal printing via dialog
' Sets the barcode content before printing
SetBarcode
' Now launch printing:
Dialogs(wdDialogFilePrint).Show
End Sub

Sub FilePrintDefault() ' replaces defualt printing (no dialog)
' Sets the barcode content before printing
SetBarcode
' Now launch printing:
ActiveDocument.PrintOut Background:=False
End Sub

In der Funktion "SetBarcode" können Sie den Inhalt des Barcodes Ihren Wünschen entsprechend anpassen. In diesem Beispiel wird einfach das aktuelle Datum codiert. Hier können Sie einfach der Text Property andere einzelne oder zusammengesetzte Daten zuweisen.

Die beiden Prozeduren "FilePrint" und "FilePrintDefault" fangen wie oben beschrieben den Druckvorgang ab, rufen jeweils "SetBarcode" auf und führen den Druckvorgang fort.

Barcode beim Erstellen eines Dokuments aus einer Dokumentenvorlage (.dot) automatisch aktualisierenLink

Wir verwenden Dokumentenvorlagen (.dot) und möchten einen Barcode beim Erstellen des Dokuments aus einer Vorlage automatisch setzen. Wie geht das?
Sie fügen zunächst das ActiveBarcode Steuerelement in Ihr Dokument ein. Positionieren Sie den Barcode nach Ihren Wünschen und stellen Sie die Grundeigenschaften wie z.B. Barcodetyp, Schriftgröße der Klarschriftzeile u.ä. ein.

Hinweise zum Einfügen des Steuerelements in ein Word Dokument finden Sie in unseren Beispielen: /howto/word.html. Auf dieser Seite finden Sie auch einen Link zu einem Flash Video, welches die Vorgehensweise weiter verdeutlicht.

Wenn Sie den Barcode in Ihr Dokument eingebunden haben können Sie den Barcode vor dem Erstellen des Dokuments aus der Vorlage mit einem einfachen VBA Makro aktualisieren.

Fügen Sie folgendes Makro in der "ThisDocument" Sektion in Ihr Dokument unter ein:
 Private Sub SetBarcode()
'Set the barcodes content (text property)
Barcode1.Text = Date
End Sub

Private Sub Document_New()
SetBarcode
End Sub

In der Funktion "SetBarcode" können Sie den Inhalt des Barcodes Ihren Wünschen entsprechend anpassen. In diesem Beispiel wird einfach das aktuelle Datum codiert. Hier können Sie einfach der Text Property andere einzelne oder zusammengesetzte Daten zuweisen.

DokumentationLink

Gibt es ein gedrucktes Handbuch?
Nein, wir bieten kein gedrucktes Handbuch an. Dies gesamte Dokumentation ist online auf unserer Homapage verfügbar. Weiterhin können Sie einzelne Seiten unserer Hompage für den Drucker optimiert ausdrucken.

MakroLink

Ich habe ein Makro von Ihnen manuell in mein Dokument eingefügt. Nun erhalte ich die Fehlermeldung "Das angeforderte Objekt ist nicht verfügbar". Was kann ich tun?
Diese Fehlermeldung besagt, dass an dem Ort an dem das Makros eingefügt ist, das entsprechende Objekt nicht vorhanden ist.

Wenn es sich um das "MailMerge" Objekt handelt: Dieses Objekt ist in einem Word Dokument nur verfügbar, wenn das Dokument für Serienbriefe erstellt wurde und auch eine Datenquelle definiert wurde.

Wenn es sich um das Barcode Objekt handelt: Sie haben das Makro in VBA an einer Stelle eingefügt, an der das gesamte Dokument oder Teile davon nicht verfügbar sind. Achten Sie darauf, dass Sie das Makro an der richtigen Stelle einfügen, z.B. "Project (Dateiname / z.B. demo.doc)" - "Module" - "New Macros".

Möglicherweise haben Sie aber auch das ActiveBarcode Steuerelement ist nicht oder nicht korrekt in das Dokument eingebunden. Stellen Sie sicher, dass das Steuerelement korrekt in das Dokument eingebunden ist und den gleichen Namen wie das angesprochene Objekt in dem Makro hat.

Code 128, GS1-128, EAN-128, UCC-128 Checksum=-1?Link

Ich verwende den Code 128 und erhalte über die Property Checksum immer -1. Ist das richtig?
Ja. Die Codes, welche auf der Code 128 Symbologie basieren verwenden laut Spezifikation eine interne Prüfziffer, die nach außen nicht sichtbar (etwa wie bei dem EAN13 die letzte Ziffer) ist. Deshalb steht in der Property Checksum das -1.

Control per Makro erstellenLink

Wie kann ich per Makro einen Barcode Steuerelement auf ein leeres Blatt platzieren?
Mit folgendem Aufruf erzeugen Sie das Barcode Steuerelement an der Cursorposition:
 Set ab = Selection.InlineShapes.AddOLEObject(ClassType:="ACTIVEBARCODE.BarcodeCtrl.1",
FileName:="", LinkToFile:=False, DisplayAsIcon:=False)
Über die Variable ab haben Sie nun Zugridd auf die Standard Eigenschaften des Objekts:
z.B. ab.width=200

Um Zugriff auf die Eigenschaften des Controls zu erhalten, gehen Sie wie folgt vor:
 With ab.OLEFormat
.Activate
Set abobject = .Object
End With
abobject.Text = "987698769812"
Über die Variaable abobject können Sie nun auf alle Eigenschaften und Methoden des Controls zugreifen.

Was ist der AI Typ von GS1-128, EAN-128, UCC-128Link

Wieso gibt es zwei Typen, den "EAN/UCC 128" und den ""EAN/UCC 128 AI". Wo ist der Unterschied?
Der Unterschied ist folgender: Der "EAN/UCC 128" setzt die eingegebenen Daten einfach 1:1 um. Klammern werden z.B. auch als Klammern in dem Strichcode codiert. Der "EAN/UCC 128 AI" arbeitet für den Anwender einfacher. Er codiert die Klammern nicht, zeigt sie aber in der Klarschriftzeile an. Und man kann durch Eingabe von <FNC1> das Steuersymbol FNC1 erzwingen.

Siehe auch: EAN/UCC 128

Das es beide Möglichkeiten gibt hat "historische" Gründe. Die zweitgenannte Möglichkeit ist erst mit der Version 5 von ActiveBarcode eingeführt worden. Die erstgenannte Möglichkeit ist aus kompatibilitätsgründen erhalten geblieben.

Warum benötige ich für Access eine Entwicklerlizenz?Link

Warum benötige ich für Access eine Entwicklerlizenz? Die Installation findet einmalig auf einem PC statt und wird nicht weitergegeben.
Das Lizenzmodell für Controls, welches von Microsoft entwickelt wurde sieht Benutzer- und Entwicklerlizenzen vor. Bei Access ab der Version 2000 wird immer - egal was man damit macht - eine Entwicklerlizenz von Access gefordert. Deshalb benötigen Sie für Access eine Entwicklerlizenz, auch wenn es unnötig erscheint.

FNC1 scannen mit GS1-128, EAN-128, UCC-128Link

Der Scanner gibt mit oder ohne FNC1 die exakt identische Zeichenkette zurück. In dieser Zeichenkette kann meine Software nicht erkennen, wo das Ende einer variablen Datenlänge ist. Können Sie weiterhelfen?
Um das FNC1 Steuerzeichen vom Scanner übertragen zu bekommen, muss der Scanner diese Funktionalität unterstützen. Normalerweise hat das FNC1 im Code 128 (darauf basiert der EAN128) nur interne Bedeutung und wird korrekterweise nicht übertragen. Der Scanner muss also die Option bieten, das FNC1 bei dem EAN-128 zu übertragen.

KlarschriftzeileLink

Kann ich die Klarschriftzeile modifizieren bzw. selbst gestalten?
Nein, eine eigene Formatierung ist leider nicht möglich. Wenn Sie eine andere Textzeile haben möchten, können Sie die automatische Textzeile von ActiveBarcode abschalten ("ShowText" auf "false") und Ihre eigene Textzeile manuell darunter schreiben.

Installation ohne InternetzugsangLink

Gibt es Probleme, wenn ich das Programm auf einem System ohne Internetzugang installieren möchte?
Nein.

Lizenz bei NeuinstallationLink

Häufig ist es so, dass bei Software die Lizenzen an einen PC gebunden sind und es dann bei einer eventuellen Neuinstallation zu Lizenzproblemen kommen kann. Wie ist das bei ActiveBarcode?
Derartige Probleme haben Sie bei uns nicht. Die Lizenzen sind nicht an einen PC gebunden. Unsere Software muss auch nicht über das Internet oder per Telefon aktiviert werden.

Die () bei GS1-128, EAN-128, UCC-128Link

Werden die Klammern der Datenbezeichner in den Barcode mit übernommen? z.B. (10). Wenn ich diese mit dem Scanner auslese werden Sie jedenfalls nicht mit angezeigt. Müssen die mit in den Barcode?
Nein, die Klammern werden nicht mit in den Barcode einbezogen. Die Klammern dienen nur zur Lesbarkeit der Klarschriftzeile. Der Code selbst darf diese Klammern nicht enthalten.

Wenn Sie den Code "EAN/UCC 128 AI" oder den "GS1-128" verwenden, sind die Klammen bei ActiveBarcode irrelevant. Wenn Sie diese für die Lesbarkeit der Klarschriftzeile verwenden möchten, geben Sie diese einfach mit ein. ActiveBarcode codiert bei diesem Typ die Klammen nicht mit. D.h. es ist Ihnen freigestellt, ob Sie die Klammern verwenden oder nicht. Der Barcode selbst wird immer korrekt erstellt, egal ob Sie die Klammern verwenden oder nicht. Das können Sie auch selbst ausprobieren, indem Sie den Code einmal mit und einmal ohne Klammern erstellen. Die Striche des Codes sind dann exakt gleich.

GrafikdateienLink

Kann man die mit dem ActiveBarcode Generator unter Windows erzeugte Grafik auch auf einem MAC weiterbearbeiten?
Sie können mit dem ActiveBarcode Generator die Barcodes als Bilddatei speichern. Dies geht in vielen Standardformaten, wie TIF, GIF, BMP usw. Eine Weiterverarbeitung dieser Dateien ist auf anderen Systemen (z.B. Mac) kein Problem.

DIN A3Link

Wie ist es möglich, einen A3-Bogen als Etiketten- bzw. Formularbogen mit dem ActiveBarcode Generator einzurichten?
Das Papierformat wird vom Drucker (-treiber) bestimmt. Wählen Sie die Funktion "Drucker einrichten" aus dem Menü "Drucken". Wählen Sie hier Ihren Drucker aus, welcher A3 drucken kann. Setzen Sie dann unter Papier/Größe die Einstellung auf "A3". Jetzt haben Sie die gewünschte Papiergröße eingestellt. Nun können Sie über die Funktion "Etikettenbogen einrichten" (ebenfalls im Menü "Drucken") Ihren speziellen Etikettenbogen einstellen.

Trial VersionLink

Ihre 30 Tage Trial habe ich getestet. Erlischt die Demoversion automatisch nach 30 Tagen?
Die Trial Version ist nach 30 Tagen nicht mehr anwendbar. Sie können jederzeit die Software von Ihrem System deinstallieren (Windows Systemsteuerung -> Software).

EAN CodeLink

Ich benötige EAN Nummern für meine Produkte. Wie komme ich an diese EAN Nummer?
Wenn Sie noch keinen EAN Code bzw. eine Herstellernummer für EAN besitzen, müssen Sie sich diese erst geben lassen. Diese Nummer wird in Deutschland von der Centrale für Coorganisation GmbH (CCG) vergeben. Die Internetseite ist www.ean.de bzw. www.ccg.de.

ISBNLink

Können wir aus unserem EAN-13 einen ISBN erstellen oder könnten Sie diesen aus der Nummer erstellen?
Aus einer EAN Produktnummer können Sie nicht einfach eine ISBN Produktnummer erstellen. ISBN ist ein eigenständiges System, welches nur bei der Darstellung als Barcode auf die EAN-13 Symbologie zurückgreift.

Umlaute mit dem Code 128, GS1-128, EAN-128, UCC-128Link

Wie stelle ich Umlaute mit dem Code 128 dar?
Der Code 128 unterstützt von sich aus keine Umlaute. Die Umlaute werden, wie bei 7 Bit ASCII üblich, durch Ersetzen von anderen Zeichen dargestellt:
 ä={
ö=|
ü=}
Ä=[
Ö=\
Ü=]
ß=~

UniscanLink

Einer meiner Kunden fragte mich nach Informationen über einen Uniscan Code. Wissen Sie etwas über diesen Code?
UNISCAN ist die EAN Organisation der Russischen Föderation. Ihr Kunde wird einen EAN 13 mit dem Präfix zwischen 460 bis 469 (Russische Föderation) als Uniscan bezeichnen.

GrößeneinheitLink

Was für eine Größeneinheit verwendet ActiveBarcode?
Die Größenangaben bei ActiveBarcode sind (wenn nicht explizit anders angegeben) in Pixel.

Genaue Größe in mm.Link

Ich benötige einen Code mit Breite von 27 mm. Wie rechne ich die 27mm in Pixel um?
Sie müssen also die 27mm unter Betrachtung der verwendeten Auflösung (dpi) auf Pixel umrechnen. Der ActiveBarcode Generator kann das für Sie übernehmen. Ansonsten gehen Sie wie folgt vor:

Bei 300dpi wären das z.B.
2,7cm * 300dpi / 2,54 (cm/inch) = 319 Pixel

Datum als BarcodeLink

Ich möchte gern ein Tagesdatum in der Form 19.05.08 statt 39587 im Barcode angezeigt bekommen. Was muss ich hier einstellen oder berücksichtigen?
Wenn Sie das Datum direkt in eine Zelle eingeben, geben Sie dies als Zeichenkette ein:
="19.05.08"

Wenn das Datum das Ergebnis einer Berechnung ist, fügen Sie folgende Formel in eine andere Zelle (kann z.B. unsichtbar sein) und verknüpfen Sie das Barcode Objekt mit dieser Zelle:
=TEXT(B9;"TT.MM.JJJJ")
B9 ist hier die Bezugszelle für das Datum um muß von Ihnen entsprechend angepaßt werden.

Remote Desktop Services (vormals Terminal Services)Link

Ist es möglich ActiveBarcode auf einem Windows Terminalserver zu installieren?
Remote Desktop Services sind i.d.R. kein Problem. Leider können wir Ihnen keine jedoch definitiven Zusagen machen, dass unsere Software in Ihrer Umgebung und für Ihre Anforderungen geeignet ist.

Auf unserer Downloadseite können Sie eine kostenlose 30-Tage Testversion unserer Software ActiveBarcode downloaden. Anhand dieser können Sie sich selbst ein Bild von unserer Software machen und ausprobieren, ob ActiveBarcode Ihren Anforderungen und Erwartungen entspricht. Bitte nutzen Sie die Möglichkeit des Tests um so einem eventuellen Fehlkauf vorzubeugen.

Automatische GrößenanpassungLink

Wie kann ich das Barcodeobjekt automatisch auf die Breite des Barcodes begrenzen?
Der Control kann diese Aufgabe nicht übernehmen. Die Größe des Controls wird immer von der Host Anwendung - z.B. Excel - bestimmt, in die der Control eingebettet ist. Der Control kann und darf sich selbst nicht in der Größe verändern. Aus diesem Grund bietet der Control eine solche Funktionalität nicht an.

Barcode HardwareLink

Ich möchte einen Barcodescanner kaufen. Können Sie mir weiterhelfen?
Wir bieten lediglich Barcode-Softwarelösungen an. Barcode-Scanner für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete sind im Fachhandel erhältlich.

Sicherheitsmeldungen beim Öffnen von Office 2003 DokumentenLink

Ich erhalte beim Öffnen von Word und Excel Dokumenten unter Office 2003 einige Sicherheitsmeldungen welche weggeklickt werden müssen. Gibt es eine andere Möglichkeit als den Sicherheitslevel zu verändern?
Leider gibt es für Office 2003 keine so elegante Lösung wie z.B. für Office 2007 mit den vertrauenswürdigen Speicherorten. Es ist jedoch möglich die Abfrage generell für ActiveX Steuerelemente unter Office 2003, durch Einfügen eines Schlüssels in die Windows Registry, abzuschalten. Bitte beachten Sie, dass diese Lösung diese Abfrage nicht nur für unseren Control sondern für alle ActiveX Controls abschalten würde. Sie würden diese Warnung auch bei fremden Controls nicht mehr erhalten.

Der Registry Eintrag lautet:
[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\Common\Security]
"UFIControls"=dword:00000001

Wenn Sie die Änderung vornehmen möchten, beachten Sie bitte unbedingt, dass die Änderung der Registry immer gewisse Gefahren birgt. Wir empfehlen Ihnen daher vor dem Eingriff in die Registry eine Datensicherung vorzunehmen.

Installation ohne BenutzerinteraktionLink

Gibt es eine Möglichkeit, das Active Barcode in einem Silent Modus installiert werden kann, so dass keinerlei Benutzerinteraktion angezeigt wird?
Ja, das ist möglich. Wenn Sie unsere Installation mit dem Parameter /silent starten, ist keine Benutzerinteraktion notwendig und wenn Sie statt dessen den Parameter /verysilent verwenden wird zusätzlich auf die Bildschirmanzeige verzichtet.

Generator: Eingabe von SteuerzeichenLink

Wie kann ich mit dem Generator Steuerzeichen erfassen, z.B. ein Enter?
Schalten Sie die Option "Steuerzeichen erlauben" in dem Menü "Optionen" ein. Dann können Sie Steuerzeichen innerhalb spitzer Klammern in Klarschrift eingeben: <CR>, <LF>, <TAB>, <ESC>, <DEL>, <BS>, <VT>, <FF>, <FNC3>. Für weitere Zeichen können Sie einfach den ASCII Wert des gewünschten Zeichens mit drei Ziffern in spitzen Klammern eintragen, z.B. <065> für A oder <026> für EOF.

Kommandozeile: Eingabe von SteuerzeichenLink

Wie kann ich mit der Kommandozeile Steuerzeichen erfassen, z.B. ein Enter?
Folgende Steuerzeichen können innerhalb spitzer Klammern in Klarschrift eingeben: <CR>, <LF>, <TAB>, <ESC>, <DEL>, <BS>, <VT>, <FF>, <FNC3>.

Kommandozeile: Eingabe von AnführungszeichenLink

Ich habe Schwierigkeiten einen Barcode mit Anführungszeichen zu erstellen. Wie kann ich das lösen?
Sie können ein Zeichen auch als ASCII Code innerhalb spitzer Klammern in der Form <nnn> eingeben. Das normale Anführungszeichen ist ASCII 34, also übergeben Sie stattdessen einfach <034>. Beispiel: Sie möchten ABC"123 codieren. Also geben Sie ABC<034>123 an.

Object, OCX, Control: Eingabe von SteuerzeichenLink

Wie kann ich bei dem Barcode Objekt Steuerzeichen erfassen, z.B. ein Enter?
Bei dem Barcode Objekt erfassen Sie Steuerzeichen direkt über das ASCII Zeichen. Für ein Enter übergeben Sie als das Zeichen mit dem ASCII Wert 13 an die Text Property.

Excel: Eingabe von SteuerzeichenLink

Wie kann ich in Excel bei Verwendung der Barcodes Objekt Steuerzeichen erfassen, z.B. ein Enter?
Bei dem Barcode Objekt erfassen Sie Steuerzeichen direkt über das ASCII Zeichen. Daher müssen Sie in Excel dieses Zeichen direkt erzeugen. Hierfür verwenden Sie innerhalb einer Zelle die Funktion ZEICHEN(). Um ein Enter (ASCII 13) abzubilden könnte der Zelleninhalt wie folgt aussehen:
 ="IrgendeinText"&ZEICHEN(13) 

HIBC CodeLink

Wie kann ich einen HIBC Code erstellen?
Der HIBC Code wird z.Z. nicht nativ von ActiveBarcode angeboten. Da die HIBC-Datenstruktur symbologie-unabhängig ist, sind alle gängigen Codes wie Code 39, Code 128 DataMatrix und QR-Code, geeignet. Sie können also mit ActiveBarcode einen HIBC Code erstellen wenn Sie z.b. DataMatrix verwenden und die Nutzdaten entsprechend der HIBC Notation aufbereiten und über die Steuerelement-Eigenschaft “Text” hinterlegen.

Fehler: api-ms-win-crt-runtime-l1-1-0.dll nicht installiertLink

Ich erhalte die Fehlermeldung, dass das Programm nicht gestartet werden kann, weil die Datei 'api-ms-win-crt-runtime-l1-1-0.dll' nicht installiert ist.
Vermutlich ist Ihre Windows Installation nicht auf dem aktuellen Stand, da die fehlende Datei vom Windows-Update installiert wird. Um dieses Problem zu beheben, ist am einfachsten, wenn Sie Windows-Update starten und Ihr System aktualisieren.

System mit mehreren BenutzernLink

Was ist bei der Installation auf einem System mit mehreren Benutzern zu beachten?
Die Installation erfolgt für das Barcode Objekt und den Barcode Generator systemweit. Alle Benutzer können auf diese beiden Bestandteile von ActiveBarcode zugreifen. Die Installation des Excel Add-In erfolgt nur für den aktiven Benutzer. Wenn ein Add-In auch für weitere Benutzer installiert werden soll, dann lassen Sie bitte die Installation erneut für den jeweiligen Benutzer laufen.