Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  

Access 2000, XP, 2003
Barcodes in Formularen

EnterpriseInfoFür diese Funktionalität benötigen Sie die Enterprise Edition

Access 2000, XP, 2003

Barcodes in Access 2000, XP, 2003 Datenbanken, Formularen und Reports

1

Hier zeigen wir Ihnen anhand eines einfachen Beispiels, wie sie einen Barcode in eine Access Datenbank einfügen und mit einem Datenbankfeld verknüpfen. Starten Sie zunächst Access und und erstellen Sie eine neue Datenbank oder öffnen Sie eine bestehende Datenbank, in welcher Sie einen Barcode einfügen möchten. Eine einfache Datenbank könnte wie im folgenden Beispiel aufgebaut sein:

Barcode, Access 2000, XP, 2003

2

Entsprechende Testdaten erfassen Sie über die Tabelle, wie z.B. in diesem Beispiel:

Barcode, Access 2000, XP, 2003

3

Nun erzeugen Sie sich ein neues Formular. Dies ist mit Access sehr einfach und wir gehen auf diese Funktionalität von Access nicht weiter ein. Falls Sie hierzu Fragen haben, schauen Sie bitte in die Hilfe von Access.

In dieses Forular fügen Sie nun den ActiveBarcode control ein. Wählen Sie hierzu aus dem Menü "Einfügen" die Funktion "ActiveX Steuerlement...".

Barcode, Access 2000, XP, 2003

4

Es erscheint folgender Dialog:

Barcode, Access 2000, XP, 2003

5

Hier wählen Sie "ActiveBarcode" aus und klicken auf Ok. Nun wird ein Barcode in Ihrem Formular erstellt. Dabei handelt es sich um einen Standardbarcode (voreingestellter Typ, default). Wenn Sie den Barcode verändern möchten (Typ, Farben, Schriftart usw) klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste in den Barcode und wählen aus dem sich öffnenden Menü die Funktion "ActiveBarcode Objekt/Eigenschaften".

Barcode, Access 2000, XP, 2003

6

Es öffnet sich der Eigenschaftendialog von ActiveBarcode, in dem Sie alle Einstellungen des Barcodes vornehmen können. Beispielsweise können Sie jeden von ActiveBarcode unterstützten Barcodetyp auswählen: QR Code, GS1/EAN-128, Data Matrix, GTIN/EAN-13, Code 39, GS1-Data Matrix, Code 128, PDF417, DUN-14, EAN-8, EAN-14, EAN-18, ISBN, ITF-14, NVE, PZN8, SCC-14, SSCC-18, ...

In unserem Beispiel verwenden wir den EAN-13, also ändern wir den Code auf EAN 13 und noch die Hintergrundfarbe auf weiß.

Nun vernüpfen wir noch den Barcode mit dem Datenabnkfeld "Productnumber". Klicken Sie hierzu wieder mit der rechten Maustaste in den Barcode und wählen Sie dann die Funktion "Eigenschaften":

Barcode, Access 2000, XP, 2003

7

Ändern Sie hier den Eintrag "Steuerelementinhalt" auf "Productnumber". Dies ist die Verknüpfung des Barcode Controls mit dem Datenbank feld:

Barcode, Access 2000, XP, 2003

8

Nun schließen Sie die Entwurfsansicht des Formular und schauen Sie das Ergebnis an, indem Sie das Formular normal öffnen:

Barcode, Access 2000, XP, 2003

9

Der Barcode Control ist mit dem Datenbankfeld verknüpft und zeigt die jeweilige Produktnummer als EAN-13 Code an.

Das Einfügen und Verknüpfen des ActiveBarcode Controls ist in Berichten sehr ähnlich. Ein Tipp noch zu den Berichten: Ein Bericht wird in der Ansicht oder dem Ausdruck in einer weitaus höheren Auflösung erstellt als beim Entwurf. So kann es nötig sein, die Schriftgröße der Klarschriftzeile weit größer einzustellen als man es im Entwurf erwarten würde.

Diese Anleitung wurde erstellt von Frank Horn

Diese Website mit Bing durchsuchen:
| Übersicht | Shop | Download | E-Mail | Datenschutz | Impressum | Version 6.2.0 |
Web DesignszBubble 3.0.8.104
Web design & developement:
www.frank-horn.com

Copyright ©
Frank HornActiveBarcode Generator App
Web design
Documentation
Copyright © Frank Horn
&
Lars SchenkActiveBarcode Object
Web- & server component
Command line
Copyright © Lars Schenk

Alle genannten Warenzeichen und Produktnamen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.