Prüfziffernberechnung nach Modulo 11

Modulo 11

Dies ist eine Beschreibung der Prüfziffernberechnung nach Modulo 11.

InfoActiveBarcode berechnet die Prüfziffern bei fast allen Codes automatisch.
Diese Dokumentation dient nur der Vollständigkeit.

Berechnung einer Prüfsumme nach Modulo 11:
Eine Prüfziffer nach Modulo 11 wird z.B. vom PZN verwendet. Außerdem wird auch für ISBN ein Modulo 11 verwendet.

PZN
Zunächst werden alle Ziffern einzeln mit einem Multiplikator multipliziert. Multiplikator entspricht der Position der Ziffer + 1. Alle daraus resultierenden Produkte werden addiert. Das Ergebnis wird durch 11 dividiert. Der daraus resultierende Rest ist die Prüfziffer. Falls sich als Prüfziffer eine 10 ergibt, so wird diese Nummer nicht als PZN vergeben. Der Code wäre also ungültig.

Ein Berechnungsbeispiel:

Ziffern: 6 3 1 9 4 2
Gewichtung: 2 3 4 5 6 7
Ergebnisse: 12+9+4+45+24+14 = 108
Prüfsumme berechnen: 108 / 11 = 9 Rest 9
Prüfziffer 9


Die ISBN-10 und die ISSN Prüfsumme
Zunächst werden alle Ziffern einzeln mit einem Multiplikator multipliziert. Der Multiplikator entspricht der Position der Ziffer + 1 von rechts. Alle daraus resultierenden Produkte werden addiert. Das Ergebnis wird durch 11 dividiert. Der daraus resultierende Rest wird von 11 abgezogen und ergibt die Prüfziffer.
Wenn bei diesem Prüfsummenverfahren das Ergebnis 11 errechnet wird, so ist die Prüfsumme 0. Als Ergebnis die 0 nicht errechnet werden, da im vorherigen Schritt (Rest bei Division durch 11) die 11 als Ergebnis unmöglich ist.
Es kann auch vorkommen, daß die Ziffer 10 benötigt wird. Die 10 wird durch ein X dargestellt, wie zum Beispiel bei "3-928444-00-X".

Ein Berechnungsbeispiel:

Ziffern: 3 9 2 8 4 4 4 0 4
Gewichtung: 10 9 8 7 6 5 4 3 2
Ergebnisse: 30 + 81 + 16 + 56 + 24 + 20 + 16 + 0 + 8 = 251
Prüfsumme berechnen: 251 / 11 = 22 Rest 9 -> 11 - 9 = 2
Prüfziffer 2