Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  

Access 2013 & 2016
Barcodes in Reports

EnterpriseInfoFür diese Funktionalität benötigen Sie die Enterprise Edition

Access 2013, 2016

Barcodes in Access 2013 & 2016 Datenbanken und Reports (Berichte)

Hier zeigen wir Ihnen anhand eines einfachen Beispiels, wie sie einen Barcode in einen Access Report einfügen und mit einem Datenbankfeld verknüpfen. Starten Sie zunächst Access und und erstellen Sie eine neue Datenbank oder öffnen Sie eine bestehende Datenbank, in welcher Sie einen Barcode einfügen möchten. Eine einfache Datenbank könnte wie im folgenden Beispiel ausgebaut sein:

Barcode, Access 2013 & 2016

Nun erzeugen Sie ein neuen Report.

Barcode, Access 2013 & 2016

In diesen Report fügen Sie nun den ActiveBarcode Control ein. Hierzu müssen Sie sich in dem "Entwurfsmodus befinden".

Barcode, Access 2013 & 2016

Um den Barcode Control einzubetten, wählen Sie nun die Registerkarte "Entwurf" an. Klicken Sie auf den Knopf "ActiveX Steuerelemente" aus dem Bereich "Steuerelemente":

Barcode, Access 2013 & 2016

Aus der nun erscheinenden Auswahlbox wählen Sie "ActiveBarcode" aus und klicken auf Ok.

Barcode, Access 2013 & 2016

Nun wird ein Barcode in Ihrem Report erstellt. Dabei handelt es sich um einen Standardbarcode. Dies ist der voreingestellte Typ (default).

Barcode, Access 2013 & 2016

Wenn Sie den Barcode verändern möchten (Typ, Farben, Schriftart usw) klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste in den Barcode und wählen aus dem sich öffnenden Menü die Funktion "ActiveBarcode Objekt/Eigenschaften".

Barcode, Access 2013 & 2016

Es öffnet sich dann der Eigenschaftendialog von ActiveBarcode, in dem Sie alle Einstellungen des Barcodes vornehmen können. Beispielsweise können Sie jeden von ActiveBarcode unterstützten Barcodetyp auswählen: QR Code, GS1/EAN-128, Data Matrix, GTIN/EAN-13, Code 39, GS1-Data Matrix, Code 128, PDF417, DUN-14, EAN-8, EAN-14, EAN-18, ISBN, ITF-14, NVE, PZN8, SCC-14, SSCC-18, Code 25, ...

Platzieren Sie das Barcode Element in dem Report nun entsprechend Ihren Wünschen.

Barcode, Access 2013 & 2016

Nun verknüpfen wir noch den Barcode mit dem Datenbankfeld "Code". Hierzu öffnen Sie den Eigenschaftendialog von Access. In diesem Dialog können Sie alle Eigenschaften des Steuerelements verändern.

Wählen hierzu in der Registerkarte "Entwurf" die Funktion "Eigenschaftenblatt" aus dem Bereich "Tools":

Barcode, Access 2013 & 2016

Ändern Sie hier den Eintrag "Steuerelementinhalt" auf das gewünschte Datenbankfeld (hier "Code"). Dies ist die Verknüpfung des Barcode Controls mit dem Datenbank feld:

Barcode, Access 2013 & 2016

Nun schließen Sie die Entwurfsansicht und wechseln zur Berichtsansicht:

Barcode, Access 2013 & 2016

Das Ergebnis, so sieht der Report nun aus:

Barcode, Access 2013 & 2016

Der Barcode Control ist mit dem Datenbankfeld verknüpft und zeigt den jeweiligen Code als Barcode an.

Ein Tipp noch zu den Berichten: Ein Bericht wird in der Ansicht oder dem Ausdruck in einer weitaus höheren Auflösung erstellt als beim Entwurf. So kann es nötig sein, die Schriftgröße der Klarschriftzeile weit größer einzustellen als man es im Entwurf erwarten würde.

Diese Anleitung wurde erstellt von Frank Horn

Diese Homepage mit Bing durchsuchen:
| Übersicht | Shop | Download | E-Mail | Datenschutz | Impressum | Version 6.1.0 |
Web DesignszCWs 2.1.4.910
Web design & developement:
www.frank-horn.com

Copyright ©
Frank HornActiveBarcode Generator App
Web design
Documentation
Copyright © Frank Horn
&
Lars SchenkActiveBarcode Object
Web- & server component
Command line
Copyright © Lars Schenk

Alle genannten Warenzeichen und Produktnamen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.